Masterbild_01

Über mich

Da Sie sicher wissen wollen, mit wem Sie es zu tun haben, möchte ich erst einmal ein wenig über mich erzählen.

Harald_Original Kopie
Aufgewachsen bin ich auf dem Land, in einem kleinen Dorf im unterfränkischen Spessart.
Von Kindesbeinen an umgaben mich verschiedenste Tiere. Ihre Vielseitigkeit hat mich seit jeher fasziniert.


Meine ersten intensiveren Kontakte zu Hunden hatte ich,
als ich begann für eine Tierschutzorganisation Hunde Gassi zu führen. Hier lernte ich wie unterschiedlich auch Hunde gleicher Rasse sein können, und wie sie ihre unterschiedlichen Empfindungen ausdrücken und verarbeiten.

Später bekam ich die Gelegenheit bei einer Rettungshundestaffel mitzuarbeiten. Hier sammelte ich vielseitige Erfahrungen mit diversen Ausbildungs- und Trainingsmethoden. Auch erfuhr ich erstmals wie ein Hund in den verschiedensten Situationen agiert und reagiert.

Was mir aber immer noch fehlte, war das fundierte theoretische Hintergrundwissen im Bereich Physiologie, Ethologie u. a. Daher habe ich mich für ein Studium der Tierpsychologie mit Schwerpunkt „Verhaltensberatung Hund“ bei ATN (Akademie für Tiernaturheilkunde) entschlossen. Die praktischen Erfahrungen als Verhaltensberater für Hunde konnte ich bei Kolleginnen und Kollegen sammeln, die allesamt ebenfalls bei ATN studiert haben. Die ständige Weiterbildung durch den Besuch von Seminaren ist für mich selbstverständlich. So habe ich, neben den speziellen “Hundeseminaren” auch Seminare im Bereich Motivation, Wissensvermittlung und Erwachsenenbildung absolviert.
Aber damit nicht genug, nachdem mir die Ausbildung bei ATN so gut gefallen hat, habe ich noch die Fachausbildung: Tiergestützte Sozialarbeit absolviert.

 

Außerdem bin ich Mitglied der Samojeden-Nothilfe und Mitglied im Berufsverband der Hundepsychologen. Zudem setze mich für die
Rückkehr des Wolfs im Rahmen des NaBu (Naturschutzbund)-Projekts „Willkommen Wolf“ ein.